published 12.03.02 Rheinische Post

Der DSV 04 war Gastgeber der Kreishallen-Meisterschaft

Lena Banning triumphierte

Von FALK JANNING

Lierenfeld. "Leichtathletik ist keine Randsportart!" Das jedenfalls sagen die Verantwortlichen der Abteilung beim DSV 04 und führen als Beispiel die Resonanz bei der Kreishallen-Meisterschaften der B- und C-Schüler in der Rheinstadionhalle an. 500 Kinder gingen bei den Titelkämpfen an den Start. Die diesmal das Team des DSV 04 um Hansi Schmidt organisierten

Es wurde aus Sicht der Lierenfelder ein voller Erfolg. Und das nicht nur, weil wegen der vielen ehrenamtlichen Helfer das Spektakel reibungslos über die Bühne ging. Auch aus sportlicher Sicht gab es Grund zum Jubeln: Die DSV04-Athletin Lena Banning gehörte nämlich zu den erfolgreichsten Sportlern des Tages. Sie gewann in der Klasse der Zwölfjährigen den Kreismeistertitel im Hochsprung mit hervorragenden 1,32 Metern. Und ihr gelang im 60-Meter-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen außerdem drei zweite Plätze.

Der überraschende große Andrang hatte aber auch Nachteile: So litten die Weitspringerinnen darunter, dass sich 49 Mädchen gemeldet hatten. Sie mussten zwischen ihren Sprüngen nämlich lange Wartezeiten in Kauf nehmen und konnten nicht ihre volle Leistung bringen.

Spannung gab es beim 60-Meter-Lauf mit einer sehr knappen Entscheidung: Lena Banning wurde dabei troptz ihrer starken Zeit von 9,14 Sekunden mit zwei Hundertstel Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz verwiesen. Hier hatte der DSV 04 mit Carina Leber noch eine weitere Athletin im Endlauf, die in 9,43 Sekunden Fünfte wurde.

Im Kugelstoßen war der DSV 04 besonders erfolgreich: Hinter Lena (Zweite mit 5, 87 Meter) wurden Sharon Bines (5,04) Dritte und Tanja Kordysch (4,94) Sechste.

Die Lierenfelder freuten sich außerdem über den fünften Rang von Julija Kopilas im Hochsprung, die 1,20 Meter überwand.
Die 4 x 100 Meter-Staffel mit Carina Leber, Vanessa Dammer, Lena Banning und Julija Koplias rundete als Sechster das erfolgreiche Bild ab, das der Gastgeber abgab.