published 26.03.01 14:47

Die Leichtathletik beim DSV 04 ist auf dem Vormarsch

Auf zu neuen Ufern

Düsseldorf (dto). Auf zu neuen Ufern: Die Leichtathletik beim DSV 04 ist auf eindrucksvolle Weise auf dem Vormarsch. Bester Ausdruck des Aufschwungs bei den Lierenfeldern ist der Läufertag am kommenden Wochenende: Am Samstag feiern die Sportler die dritte Auflage ihrer "Bahneröffnung", sozusagen Startschuss in die Sommersaison.

Die DSVer wollen bei der Bahneröffnung eine Demonstration ihrer Stärke abgeben. Das zwar nicht unbedingt im Leistungsbereich, dafür aber in der Zahl der Sportler. Denn wohl kein Verein in der Stadt hat derzeit einen solch großen Zulauf. Der heutige Sportwart Hansi Schmidt hat vor drei Jahren den völlig Brach liegenden Leichtathletik-Bereich übernommen. Die Zahl der Mitglieder ist seitdem von 25 auf 200 gestiegen. Schmidt ist Motor des Leichtathletik-Booms und Vater der anstehenden Veranstaltungsreihe, die mit der Bahneröffnung beginnt.

Am Samstag wird die Veranstaltung mit einem 600-Meter-Lauf der Schüler D eröffnet. Höhepunkte sollen um 17.45 und 18 Uhr dann die 3000-Meter- und 5000-Meter-Läufe der Frauen und Männer sein. Integriert in diese Veranstaltung ist erstmalig auch ein "Jederman-Lauf" über zwei Kilometer. Dieser Wettbewerb soll auch Bestandteil zweier weiterer Sport-Veranstaltungen des DSV 04 am 5./6. und 19. Mai sein. Um die Freizeitsportler zum Mitmachen zu bewegen, hat sich Schmidt in diesem Zusammenhang etwas Besonderes einfallen lassen: "Wanderpokale bekommen diejenigen, die an allen diesen drei Jederman-Rennen teilgenommen und am besten abgeschnitten haben."

Am 5. Mai sind die Lierenfelder Gastgeber der traditionellen Ernst-Poensgen-Spiele, unter dessen Titel die Senioren-Kreismeisterschaft ausgetragen wird. Am darauf folgenden Tag ist die Anlage Schauplatz des Schüler-Mehrkampf-Sportestes mit vermutlich 400 Jungen und Mädchen. Der 19. Mai steht ganz im Zeichen des Geher-Pokals.