published 19.03.01 Düsseldorf TODAY

DSV 04-Akteur vorne

Hallen-EM im Fünfkampf

Düsseldorf. "Ich habe die Medaille am ersten Abend nach dem Wettkampf mit ins Bett genommen", sagt Peter Zelz und kramt das Döschen mit dem bronzenen Edelmetall stolz aus der Tasche. Der Sportler des DSV 04 hat in Bordeaux den dritten Rang bei der Hallen-Europameisterschaft der Altersklasse M 40 im Fünfkampf erkämpft. Es ist sein erster großer Triumph als Einzelsportler.

Zehn Stunden dauerte das Spektakel. "Es war unglaublich anstrengend, aber schließlich auch genauso schön", sagt der drahtige 42-Jährige. Dabei war er ohne große Hoffnung nach Frankreich gefahren. "Ich hatte gerade erst eine Magen-Darm-Grippe überstanden, mein Handgelenk war verstaucht." Doch dann lief alles wie von selbst: Während des Hürdenlaufes wurde er erst auf den letzten Metern noch von den Favoriten überholt, kam nach 9,39 Sekunden ins Ziel. Im Weitsprung übertraf er als Einziger die Sechs-Meter-Marke, erreichte 6,09 Meter. "Da war ich auf Wolke sieben'. Es entwickelt sich dann so eine Art Eigendynamik, da geht alles wie von Zauberhand."

Die Kugel stieß der Meerbuscher dann auf 8,56 Meter. "Keine gute Weite. Wegen der Handverletzung war ich aber zufrieden." Was in Bordeaux passiert wäre, wenn er ohne Verletzung angetreten wäre? "Dann hätte ich am Thron kratzen können", sagt Zelz und fügt ganz leise an: "Dann wäre ich jetzt vielleicht Europameister!" Tatsächlich hätte er zu diesem Triumph eine Weite von zehn Meter benötigt. "Das kann ich mit gesunder Hand tatsächlich werfen." In den beiden letzten Wettbewerben zeigte er noch einmal tolle Leistungen: Er sprang 1,80 Meter hoch und absolvierte um kurz nach Mitternacht die 1000 Meter in eindrucksvollen 3:06 Minuten. Am Schluss standen damit 3535 Punkte. Das ist persönliche Bestleistung. Realistische Chancen, seine Konkurrenten durch einen überlegenen Sieg auf der Mittelstrecke noch in der Gesamtwertung zu überflügeln, hatte er nicht. Zelz hätte im Ziel 200 Meter Vorsprung haben müssen. Sein nächstes Ziel ist die WM in Australien.

Von Falk Janning

Ergebnisliste